17.01.2013 SQL Server for .NET Developers – Preventing and Resolving Performance Problems – Teil 2 mit Georg Lampart

1
Loading Map....

Datum/Zeit
Datum - 17 Jan 2013 until 17 Jan 2013
18:00 - 20:30

Location
bbv Software Services AG

Kategorie(n)


Liebe Weltuntergangsüberlebende

Stellen wir die Hypothese auf, dass die Fans der .NET Usergroup Zentralschweiz den Weltuntergang überleben werden. Dann bleibt euch auch keine andere Wahl als die anderen Überlebenden am ersten Anlass im Jahr 2013 wiederzutreffen! Georg Lampart wird uns in die Tiefen von SQL Server mit dem Schwerpunkt der Verhinderung und Lösung von Performanceproblemen einführen. Dies ist der zweite Teil des folgenden Anlasses. Der Anlass findet am Donnerstag dem 17. Januar 2013 statt.

Desweiteren suchen wir noch jemand der einen spannenden Kurzvortrag macht. Interessenten melden sich bitte bei urs dot enzler at dotnet-zentral.ch oder daniel dot marbach at dotnet-zentral.ch.

Agenda

1. Begrüssung
2. psake – Rice wine for build automation
3. SQL Server for .NET Developers – Preventing and Resolving Performance Problems – Teil 2 mit Georg Lampart
4. Erfahrungsaustausch/Apéro

Ort

bbv Software Services AG, Blumenrain 10, Luzern, 1. Stock
(Details siehe http://www.dotnet-zentral.ch/?page_id=98)

Zeit

18:00 – 20:30 (anschliessend Apero)

Twitter

  • #dotznt (Hashtag-Usergroup)

psake – Rice wine for build automation

Script-Sprachen wie PowerShell bieten oft mehr Möglichkeiten als XML-basierte Sprachen für Build-Scripts. Doch wie sieht es mit übersichtlicher Sturktur und guter Lesbarkeit aus? Was PowerShell betrifft, ist Reiswein nicht eine falsche Antwort.

Präsentator

Heinrich Muralt arbeitet als Software Engineer bei bbv Software Services AG in Zürich. Nebst der Software-Entwicklung mit .NET C# programmiert er gerne mit Script-Sprachen wie Ruby, PHP und JavaScript. Er konnte kürzlich in die Welt von PowerShell eintauchen und erfahrungen mit psake sammeln. Heinrich hat das Informatik-Studium an der technischen Hochschule Rapperswil mit dem Bachelor in Computer Science absolviert.

SQL Server for .NET Developers – Preventing and Resolving Performance Problems – Teil 2 mit Georg Lampart

Ausgangslage:

Auf dem Weg zum mühelosen Umgang mit dem SQL Server für .NET Entwickler betrachteten wir im 1. Teil einige Basiskonzepte bei Indizes und SQL-Abfragen, um Performance-Probleme zu vermeiden.

Inhalt:

In diesem zweiten Teil betrachten wir Tools, die den .NET Entwickler im täglichen Umgang mit dem SQL Server unterstützen. Statt lange zu suchen, können Profiler, Management Studio und gezielte Abfragen schnell Ursachen von Schwierigkeiten aufzeigen.
Ein Problembereich von Applikationen bilden Deadlocks und oft gibt es im Applikationscode kreative Lösungen, die Fehlermeldungen zu umgehen. Wir schauen uns Wege an, wie Deadlocks protokolliert und für oft gesehene Muster vermieden werden können.

Ziele:

  • Die Teilnehmer können die Kommunikation zwischen Applikation und Datenbank überprüfen, und problematische SQL-Abfragen erkennen.
  • Die Teilnehmer kennen hilfreiche Tools des SQL Servers und wie diese die Entwicklung unterstützen können.

Abgrenzung:

Anwendung und Best Practices bei Datenzugriffstechnologien, wie ADO.NET, NHibernate, Entity Framework, werden nicht betrachtet. Bei den vorgestellten Tools wird in erster Linie die Basisfunktionalität erläutert, weitergehende Möglichkeiten der Tools eines DBA werden nicht besprochen.

Präsentator

Georg Lampart ist Senior Software Engineer bei der bbv Software Services AG. Seine Schwerpunkte liegen in der SQL Server Datenbankentwicklung sowie der .NET Softwareentwicklung im Bereich Business Applikationen. Er hat über 12 Jahre Erfahrung im Design, der Programmierung und Optimierung von SQL Server Datenbanken.

Anmeldung

Erfolgt über unsere Xing Gruppe dotnet-zentral oder über Anmeldung. Achtung: Die Teilnehmerzahl ist beschränkt!

Sei dabei beim Nachweltuntergangstreffen der Zentralschweizer .NET Usergroup. Wir freuen uns auf dich!

Urs Enzler und Daniel Marbach

Buchungen

Bookings are closed for this event.