Montag 22.4.2013 – Ruby und Rails für .Net Entwickler mit Johnny Graber

M

Der heutige Abend wurde durch die Six Payment Services als Anlasssponsor ermöglicht. Wir danken insbesondere Florian Scheiwiller, seinen Arbeitskollegen und natürlich seinem Arbeitgeber für die freundliche Unterstützung!

six-payment-services

Der Kurzvortrag von Britta Labud zeigte uns wie es mit Azure Websites super einfach ist, Lösungen von Hobby Webseiten bis zu extrem skalierende Webseites für ein breites Publikum anzubieten. Neben allen .NET Plattformen werden auch Drittspachen wie PHP oder Python unterstützt. Das Deployment der Webseiten ist sehr einfach. Azure Websites bieten neben FTP, Dropbox und Web Deploy auch Git und TFS Anbindung. Das heisst, ich kann direkt aus der Sourceverwaltung meine Webseite auf die Azure Plattform hochschieben! Neben dem Technischen zeigt uns Britta auch was das Ganze bei Azure kostet.

Der Hauptvortrag von Johnny Graber über Ruby startet gleich mit der Frage: Warum überhaupt Ruby an einer .NET Usergroup zeigen? Johnny zeigt uns, dass sehr viele Tools (wie z.B. MSpec, Nuget…) von der Rubywelt beeinflusst wurden. Darum ist es wichtig, dass wir auch die Rubywelt etwas besser kennen. Die Microsoftwelt bietet fast für jede Frage eine Antwort: will man eine IDE so nimmt man Visual Studio, braucht man einen OR-Mapper, so hat Microsoft eine Antwort darauf… Solche Beispiele findet man einige. Dies heisst nicht, dass der Microsoftweg der Richtige ist, aber sie bieten eine Antwort. In der Rubywelt gibt es keinen grossen Hersteller. In Ruby muss man die Diamanten (Tools, Frameworks etc.) suchen um fündig zu werden. Johnny zeigte uns einige der Rubydiamanten!

Am Schluss liessen wir den Event mit einem kleinen Apero ausklingen.

Wie immer konnten wir diesen Anlass nur dank unseren Sponsoren durchführen.

Unterlagen

About the author

daniel.marbach