Dienstag 18.12.2012 – Besser, schöner, schneller: Mehr Qualität in Software erreichen mit Dr. Gernot Starke

D

Zum Abschluss des Jahres 2012 fanden Andi Heini und Gernot Starke den Weg zu uns.

Andi Heini präsentierte uns in seinem Kurzvortrag wie mit Gherkin Anforderungen formuliert werden können.

Gernot Starke zeige uns nicht nur, dass i = 1; i += ++i + ++i; i == ? ins Chaos führt, sondern was Stakeholder von Architekten erwarten.
Features alleine reichen nicht, Anforderungen an Speicherbedarf, Backup, Customer Support, Performanz, Testbarkeit, Sicherheit usw. müssen auch beachtet werden. Und diese nicht-funktionalen Anfoderungen sind schwieriger umzusetzten als funktionale Anforderungen.

Wie immer konnten wir diesen Anlass nur dank unseren Sponsoren durchführen.

Unterlagen

About the author

urs.enzler